MENU

Erste: TGV Dürrenzimmern – FCK   1:0

Zweite: TGV Dürrenzimmern – FCK   1:3

Am letzten Spieltag der Saison musste der FCK nach Dürrenzimmern reisen. Die Gastgeber hatten mit einem Sieg noch die Chance das Relegationsspiel zu erreichen, dementsprechend motiviert gingen die Hausherren in das Spiel. Doch der FCK erwies sich für die Dürrenzimmerner als harte Nuss. Das FC-Team spielte sehr konzentriert und kämpferisch stark und ließ durch gutes Stellungsspiel kaum Chancen zu. Und da der TGV Dürrenzimmern ihre wenigen guten Chancen auch nicht nutzen konnten ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begann mit einer sehr unkonzentrierten Phase des FCK. Dies wurde dann auch prompt bestraft und der TGV Dürrenzimmern ging kurz nach dem Wiederanpfiff mit 1:0 in Führung. Danach war der FC dann wieder besser im Spiel und machte den hausherren wie bereits in der ersten Hälfte das Leben schwer. Doch leider konnte der FCK keine der nun zahlreicher generierten Torchancen nutzen und so schafften es die Gastgeber die 1:0-Führung über die Zeit zu retten. Denoch kann man von einer sehr guten Leistung des FCK in ihrem letzten Saisonspiel reden, wobei ein Punktverdient durchaus auch verdient gewesen wäre. Der FC Kirchhausen beendet damit die Saison 2016/17 mit 25 Punkten und 45:58 Toren auf dem neunten Tabellenplatz.

Zuvor verabschiedete sich auch die Reserve in die Sommerpause. Zum Abschluss der Saison gewann die FC-Reserve noch einmal und dies gegen den bereits vor dem Spiel feststehenden Meister aus Dürrenzimmern. Die Tore für den FCK bei dem 3:1-Sieg erzielten dabei Marc Gärtner, Henrik Wölfel und Tobias Liebisch. Für die FC-Reserve heißt es damit nach Abschluss der Saison Platz drei mit 28 Punkten und 39:37 Toren.

Die Aktivenmannschaften des FC Kirchhausen möchten sich an dieser Stelle bei all ihren Zuschauern, Freunden, Fans und Sponsoren für die Unterstützung in der abgelaufenen Saison bedanken und freuen sich bereits jetzt darauf alle auch in der kommenden Saison wieder im Rotbachtalstadion in Kirchhausen begrüßen zu dürfen.

FCK – TSV Güglingen   1:3

Bei hochsommerlichen Temperaturen musste sich der FC Kirchhausen im letzten Heimspiel der Saison 2016/17 dem TSV Güglingen mit 1:3 geschlagen geben.

Die Gäste starteten besser in die Begegnung und waren vor allem in der Anfangsphase spielbestimmend. So ging die frühe 0:1-Führung der Güglinger in der 7. Spielminute auch völlig in Ordnung. In der Folge kam das FC-Team dann aber besser ins Spiel und erarbeitete sich ihrerseits die ein oder andere Torchance. In der 25. Minute schließlich köpfte Serdar Yürekli nach einer guten Kombination des FCK zum verdienten 1:1-Ausgleich ein. Doch die Hausherren schafften es leider nicht das Unentschieden in die Halbzeitpause zu bringen, denn nachdem der Ball nicht klar genug aus dem Sechszehner des FCK geklärt werden konnte, erzielte der TSV Güglingen kurz vor dem Pausenpfiff doch noch die erneute Führung.

Nach dem Seitenwechsel forderte das heiße Wetter und das doch erstaunlich hohe Tempo der ersten Halbzeit ihren Tribut. Die Spielgeschwindigkeit nahm zunehmend ab. Denoch schafften es beide Teams weiterhin Torchancen zu generieren. Aber es waren leider wieder die Gäste, die hier für die Entscheidung sorgen sollten. Das 1:3 in der 84. Minute war der Genickbruch für das FC-Team, das somit die drei Punkte nach Güglingen abgeben musste. Denoch kann man von einer ordentlichen Leistung des FC-Teams sprechen, welches es den Gästen schwer machte und eigentlich auch einen Punkt verdient gehabt hätte.

Vorschau:

Sa. 03.06. um 15:00 Uhr

TGV Dürrenzimmern – FCK

(Reserve um 13:15 Uhr)

Der letzte Spieltag der Saison findet traditionell auch dieses Jahr wieder an einem Samstag statt. Diese Saison muss der FCK zum letzten Spiel nach Dürrenzimmern reisen. Gegen den favorisierten TGV erwartet das FC-Team wieder ein gutes Stück Arbeit. Zu beiden Spielen sind Zuschauer natürlich wieder herzlich willkommen.

Abends findet dann in Kirchhausen der ebenfalls traditionelle Saisonabschluss statt. Zu diesem möchten wir all unsere Fans, Freunde, Zuschauer und Sponsoren recht herzlich einladen, um gemeinsam mit uns den Beginn der Sommerpause zu feiern. Für das leibliche Wohl wird selbstverständlich gesorgt.

FCK – TSV Pfaffenhofen   5:4

Reserve: 

FCK - TSV Pfaffenhofen 1:3

Einen Sieg in einem mehr als verrückten Spiel hat die Aktivenmannschaft des FC Kirchhausen am vergangenen Sonntag errungen. Gegen den Vorletzten aus Pfaffenhofen hieß der Endstand am Ende der 90 Minuten 5:4.

Der FCK startete gut in die Partie und war spielbestimmend. Folgerichtig fiel auch der erste Treffer auf Seiten des FC. Bereits in der 4. Spielminute brachte Danjel Lukic die Hausherren mit 1:0 in Führung. Danach war der FCK zwar weiter dominant, verpasste es aber zunächst einmal weitere Treffer zu erzielen, was die Gäste aus Pfaffenhofen auch immer gefährlich bleiben lies. In der 33. Minute erzielte dann Justin Ehmann endlich den lang ersehnten und überfälligen zweiten Treffer. Die Gäste aber gaben sich nicht auf und die Nachlässigkeit des FC-Teams vor dem gegnerischen Gehäuse rächte sich, denn in der 40. Spielminute gelang den Pfaffenhofenern der 2:1-Anschlusstreffer. Allerdings lies sich der FCK hiervon nicht aus der Ruhe bringen und im direkten Gegenzug stellte abermals Justin Ehmann den alten 2-Tore-Abstand wieder her (41.). Als dann auch noch kurz vor dem Pausenpfiff Pascal Schulz per Foulelfmeter auf 4:1 erhöhen konnte schien die Vorentscheidung bereits gefallen. Doch es kam etwas anders als erwartet.

Nach dem Seitenwechsel war aber zunächst einmal der FCK weiter am Zug und immer noch deutlich spielbestimmend. In der 52. konnte die Mannschaft von Hanspeter Göggelmann durch Patrick Schulz sogar noch auf 5:1 erhöhen, ein Treffer, der im Nachhinein sehr wichtig war. Denn was dann passieren sollte hätte sich kaum ein Drehbuchautor besser ausdenken können. In der 65. Minute verkürzten die Pfaffenhofener per Foulelfmeter auf 5:2 und dieser Treffer schien den Gästen noch einmal Mut zu machen. Während es die Hausherren ein ums andere Mal verpassten einen weiteren Treffer zu erzielen wurde der TSV Pfaffenhofen zunehmend gefährlicher. In einer verrückten Endphase des Spiels kamen sie sogar einem Punktgewinn sehr nahe. Mit einem Dppelschlag in der 84. und in der 85. Minute (per fragwürdigen Handelfmeter) schaffte es Pfaffenhofen auf 5:4 heranzukommen. In der 87. Minute wurde dann dem FCK auf der anderen Seite in einer ähnlichen Situation der Elfmeter verweigert und kurz vor Ende des Spiels hätten die Gäste mit einem indirekten Freistoß im Strafraum des FC fast noch ausgeglichen, scheiterten aber an der Mauer des FCK. Somit konnte das FC-Team am Ende den knappen 5:4-Sieg über die Zeit retten, was angesichts des gesamten Spielverlaufs am Ende aber auch verdient war.

Vorschau:

So. 21.05. um 15:00 Uhr

TSV Massenbach – FCK

(Reserve um 13:15 Uhr)

Kommenden Sonntag geht es für beide Mannschaften zum Derby nach Massenbach. Zuschauer sind zu beiden Spielen natürlich recht herzlich willkommen.

FCK – TG Böckingen   1:4

FSV Schwaigern – FCK   4:0

Eine weitere Nullnummer gab es für den FC Kirchhausen beim Auswärtsspiel in Schwaigern. Gegen die starken Hausherren kam das FC-Team zu keinem Zeitpunkt ins Spiel und verlor somit auch in dieser Höhe völlig verdient mit 0:4.

Vorschau:

Do. 04.05. um 19:00 Uhr

FCK – TG Böckingen

Bereits am Donnerstag erwartet der FC Kirchhausen in der englischen Woche die TG Böckingen. Am Sonntag ist der FCK durch das Zurückziehen des SV Schluchtern II dafür spielfrei. Zuschauer sind natürlich willkommen.

FCK – TSV Cleebronn 1:2

Bereits am vergangenen Samstag empfing der FCK zu Hause den Tabellenführer aus Cleebronn. Und diese versuchten auch gleich zu Beginn des Spiels den FCK in die Defensive zu drängen. Doch im Verleich zu vielen Spielen zuvor hielt das FC-Team dieses Mal kämpferisch stark dagegen und schaffte es so das Spiel nicht nur ausgeglichen zu gestalten, sondern auch ihrerseits für Gefahr zu sorgen. In der 18. Minute fiel dann auch das erste Tor. Kevin Widowski konnte relativ unbedrängt im Strafraum des Tabellenführers zum 1:0 einköpfen. In der Folge wurde Cleebronn druckvoller, scheiterten aber immer wieder an der kampfstarken FC-Defensive oder spätestens am glänzend aufgelegten FC-Keeper Sebastian Jäger. Und so benötigte der Spitzenreiter tatsächlich zwei Standartsituationen, um zum Torerfolg zu kommen. Zuerst landete in der 34. Minute nach einem Eckball der Gäste ein abgefälschter Schuß im Gehäuse des FC Kirchhausen, danach ging der TSV Cleebronn in der 43. Minute dann noch per Foulelfmeter mit 2:1 in Führung. Nachdem es in der zweiten Halbzeit trotz guter Bemühungen beider Mannschaften kein weiteres Tor mehr gab, musste sich der FC Kirchhausen dem Tabellenführer letztendlich nach einem guten Kampf mit 2:1 geschlagen geben.

Vorschau:

So. 30.04. um 15:00 Uhr

FSV Schwaigern – FCK

Erste:   Türkgücü Eibensbach – FCK   3:1

Zweite: Türkgücü Eibensbach – FCK   1:2

Abermals ohne Punkte musste der FC Kirchhausen die Heimreise aus Eibensbach antreten. Das FC-Team unterlag in einem niveauarmen Spiel den Gastgebern aus Eibensbach letztendlich verdient mit 3:1.

Dabei gewann zwar nicht unbendingt die spielstärkere Mannschaft, aber die Mannschaft mit der größeren Effizienz. Denn den Hausherren genügten genau zwei Torchancen in der ersten Hälfte, um zwei Tore zu erzielen, während der FCK keine seiner Chancen im Gehäuse der Eibensbacher unterbringen konnte.

Auch nach dem Seitenwechsel konnte keine der beiden Mannschaften das Spiel in die Hand nehmen. Auch durch den schwer bespielbaren Untergrund kamen kaum Kombinationen zu Stande, wodurch das Spiel mehr oder weniger vor sich hin plätscherte. Als dann Serdar Yürekli in der 68. Spielminute auf 2:1 verkürzte flackerte kurz noch einmal Hoffnung in den Reihen des FC auf, doch bereits mit dem direkten Gegenzug stellten die Hausherren den alten 2-Tore-Abstand wieder her und brachten diesen auch über die Zeit. Dass es am Ende nicht noch zu einer höheren Niederlage gekommen ist war nicht zuletzt auch FC-Keeper Louis Ehmann zu verdanken, der in der 87. Spielminute noch einen Elfmeter parieren konnte.

Zuvor konnte wenigstens die FC-Reserve drei Punkte mit nach Kirchhausen entführen. Die Zweite des FCK gewann verdient mit 2:1. Torschützen für den FC kirchhausen waren dabei Shkelzen Kabashi und Sahin Baltalioglu.

Vorschau:

Samstag den 22.04.17 um 13:00 Uhr

FCK – TSV Cleebronn

Reserve am 25.04.17 um 19:00 Uhr

FCK – TSV Niederhofen   2:1

(Reserve ausgefallen)

Mit einem 2:1-Sieg gegen den TSV Niederhofen konnte der FCK endlich den ersten Sieg in der Rückrunde einfahren. Dabei musste man auf Seiten des FC aber bis zur letzten Minute zittern.

Die Partie begann mit einer Abtastphase beider Teams. Es gab zwar die ein oder andere Chance auf beiden Seiten, doch weder der TSV-Schlussmann noch FC-Keeper Louis Ehmann, welcher freundlicherweise aus der A-Jugend aushalf, waren ernsthaft gefährdet einen Gegentreffer zu kassieren. Dies änderte sich jedoch ab der 20. Spielminute als das Spiel plötzlich an Fahrt zunahm. Sowohl der FCK als auch die Gäste aus Niederhofen versuchten jetzt zwingender den ersten Treffer zu erzielen. Dies gelang allerdings zuerst dem FC-Team in der 24. Minute. Nach einer Kombination wie aus dem Lehrbuch hatte Justin Ehmann kaum Mühe das 1:0 für den FCK zu markieren.

Nur zwei Minute später konnte Serdar Yürekli nach einem blitzschnellen Konter, eingeleitet durch Torhüter Louis Ehmann, sogar noch auf 2:0 erhöhen. Danach wurde das Spiel extrem hektisch. Es wurde verbissen um jeden Ball gekämpft und die Partie machte ihrem Namen „Prestigeduell“ alle Ehre. Der FC Kirchhausen versuchte das Spiel etwas zu beruhigen und konnte so die 2:0 Führung in die Halbzeitpause bringen.

Nach dem Seitenwechsel war weiterhin sehr viel Gift im Spiel. Viel Kampf und Leidenschaft war von beiden Mannschaften zu sehen, die Qualität des Spiels litt allerdings etwas darunter. So waren nun kaum mehr klare Aktionen zu sehen, dafür wurde abeer um jeden Meter Boden und um jeden Ball gekämpft. In der Schlußphase wurde es dann auch noch einmal richtig spannend. Nach einem Freistoß in der 87. Minute köpften die Gäste zum 2:1-Anschlusstreffer ein und witterten nun noch einmal die Chance doch noch einen Punkt mit nach Hause nehmen zu können. Doch der FCK verteidigte sich nun mit Mann und Maus und zitterte so die drei Punkte über die Zeit.

Zuvor wurde das Reservespiel aufgrund von Spielermangel auf Seiten des TSV Niederhofen kurzfristig abgesagt. Damit werden der FC-Reserve kampflos drei Punkte zugesprochen.

Vorschau:

Mo. 17.04. um 15:00 Uhr:

Türkgücü Eibensbach – FCK

(Reserve um 13:15 Uhr)

Weiter geht es für den FC Kirchhausen am Ostermontag gegen Türkgücü Eibensbach. Auch gegen Eibensbach muss der FCK, wie bereits gegen Niederhofen, alles in die Waagschale werfen um drei Punkte mit nach Hause nehmen zu können. Hierbei wird ein sehr kampfbetontes Spiel erwartet. Mitreisende Zuschauer sind wie immer gerne gesehen und herzlich willkommen.

SGM Fürfeld/Bonfeld – FCK   5:0

Auch im zweiten Spiel in der Rückrunde gab es keine Punkte für den FC Kirchhausen. Im Gegenteil: beim Derby in Fürfeld musste der FCK sogar eine heftige 5:0-Klatsche hinnehmen.

Das Spiel bewegte sich dabei auf mäßigem Niveau. Auf dem schwer bespielbaren Untergrund in Fürfeld kam keine der beiden Mannschaften so richtig in Fluß und so war das Spiel geprägt von viel Kampf im Mittelfeld aber keinerlei Torchancen auf beiden Seiten. Und so musste für das erste Tor auch ein Standard herhalten. Die SGM Fürfeld/Bonfeld konnte nach einem Eckstoß in der 35. Spielminute völlig unbedrängt zum 1:0 einköpfen.

Nach dem Seitenwechsel das selbe Spiel. Wieder kaum Torchancen auf Seiten der Fürfelder und gar keine Torchancen auf Seiten des FCK. Und somit fiel auch das 2:0 nach einem Standard, dieses Mal nach einem Freistoß nahe der Mittellinie, welchen der Stürmer der SGM abermals nahezu unbedrängt im Gehäuse des FCK unterbringen konnte. Nach dem 2:0 brachen alle Dämme. Der FC Kirchhausen gab sich auf und die Gastgeber hatten keine Mühe die weiteren Tore bis zum 5:0-Endstand zu erzielen.

Vorschau:

So. 19.03. um 15:00 Uhr

FCK – SC Oberes Zabergäu

(Reserve um 13:15 Uhr)

Ein wichtiges Spiel erwartet den FCK am kommenden Sonntag. Gegen die Gäste aus dem Zabergäu muss der FCK unbedingt mal wieder etwas zählbares herausholen, um nicht in den Tabellenkeller zu rutschen. Zudem darf zuvor auch die FC-Reserve in die Rückrunde starten. Zuschauer sind zu beiden Spielen herzlich willkommen.

FCK – SV Leingarten II   0:2

Der FC Kirchhausen verpasste am vergangenen Sonntag die Chance auf Wiedergutmachung. Nach der Niederlage zum Saisonauftakt im Sommer in Leingarten verlor der FCK nun auch beim Rückrundenstart zu Hause.

In einem sehr niveauarmen Kreisligaspiel gewann am Ende die Mannschaft, die den Sieg an diesem Tag mehr gewollt hat. Dem FC Kirchhausen fehlte es an Ideen, um den gut gestaffelten und kämpferisch starken Gäste ernsthaft gefährlich zu werden. Letztendlich ein verdienter Sieg für den SV Leingarten II.

Vorschau:

So. 12.03. um 15:00 Uhr

SGM Fürfeld/Bonfeld – FCK

am kommenden Sonntag geht es für den FC Kirchhausen zum Derby nach Fürfeld. Gegen die sechstplazierte SGM ist eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zum Spiel gegen Leingarten vonnöten, um etwas zählbares mitnehmen zu können. Mitreisende Zuschauer sind natürlich wie immer herzlich willkommen.

Di. 07.02. um 19:00 Uhr:   FCK – FV Sulzbach/Murr

Sa. 11.02. um 14:30 Uhr:   FCK – SV Massenbachhausen

Fr. 17.02. um 19:00 Uhr:   FCK – Spvgg Oedheim

So. 19.02. um 16:00 Uhr:   FCK – TSV Neckarbischofsheim

Do. 23.02. um 19:00 Uhr:   FCK – TSV Willsbach

So. 26.02. um 14:30 Uhr:   FCK – SGM NordHausen

Zu allen Vorbereitungsspielen sind natürlich Zuschauer und Unterstützer gerne gesehen und herzlich willkommen.

Erste: FCK – TGV Dürrenzimmern   1:2

Zweite: FCK – TGV Dürrenzimmern   0:5

Mit einer erneut knappen Niederlage verabschiedet sich der FC Kirchhausen in die Winterpause der Saison 2016/17. Gegen die Gäste aus Dürrenzimmern kam der FCK nicht über ein 1:2 hinaus.

Den ersten Rückschlag für den FC gab es bereits in der 10. Spielminute, als der TGV Dürrenzimmern mit 1:0 in Führung ging. In der Folge entwickelte sich ein ordentliches aber relativ unspektakuläres Kreisliga-A-Spiel bei dem keine der beiden Mannschaften großartig überzeugen konnte. Beide Teams standen in der Defensive relativ gut und so kam es kaum zu Torraumszenen. Und als sich alle schon auf einen 0:1-Pausenstand eingestellt hatten schlugen die Gäste etwas überraschend abermals zu. Fast mit dem Pausenpfiff also das 0:2 für Dürrenzimmern.

Nach dem Seitenwechsel versuchte der FCK natürlich die Partie möglichst schnell zu drehen und so in die richtige Richtung zu lenken. Doch die gut organisierten Gäste ließen kaum Möglichkeiten zu und so dauerte es bis zur 82. Spielminute bis Kevin Widowski den 1:2-Anschlusstreffer erzielen konnte. Dies gab dem FCK zwar nochmals einen Schub für die Schlußphase, doch die clever agierenden Gäste aus Dürrenzimmern brachten das 1:2 über die Zeit und entführten so die drei Punkte aus Kirchhausen. Der FCK beendet damit die Hinrunde auf einem soliden 7. Tabellenplatz und kann nun die Winterpause dazu nutzen, um die vielen Langzeitverletzten zu regenerieren und in der Rückrunde noch einmal vorne anzugreifen.

Die FC-Reserve erwischte währenddessen einen rabenschwarzen Sonntag. Mit einer erneut stark ersatzgeschwächten Mannschaft musste sich die Zweite dem TGV Dürrenzimmern sehr deutlich aber etwas zu hoch mit 0:5 geschlagen geben. Die FC-Reserve überwintert damit auf einem ordentlichen 4. Tabellenrang.

Die Aktivenmannschaften des FC Kirchhausen bedanken sich bei all ihren treuen Zuschauern für die tolle Unterstützung im Jahr 2016 und freuen sich bereits jetzt euch alle im Jahr 2017 wieder begrüßen zu dürfen.

TSV Güglingen – FCK   2:1

Bereits am vergangenen Samstag musste der FCK zum Auswärtsspiel in Güglingen antreten. Aufgrund der vielen, teilweise verletzungsbedingten, personellen Ausfällen, musste der FCK mit einer völlig neu zusammengestellten Mannschaft antreten.

Und so tat der FCK sich verständlicherweise auch zunächst einmal schwer in die Partie zu finden. Die Hausherren nahmen das Heft in die Hand und versuchten früh das 1:0 zu erzielen, was ihnen auch trotz der guten kämpferischen Gegenwehr des FC-Teams in der 20. Spielminute gelang. Zehn Minuten später legten die Gastgeber auch noch, mit freundlicher Mithilfe des ansonsten ordentlich pfeifenden Unparteiischen, per Freistoß das 2:0 nach. Doch ab diesem Punkt begann das Spiel zu kippen. Mit viel Kampf, Wille und Leidenschaft fand die zusammengewürfelte FC-Truppe immer besser in die Partie und ließ nun kaum noch Offensivaktionen der Güglinger zu. Nach vorne ging in der ersten Halbzeit allerdings noch wenig und so ging es mit dem 2:0-Zwischenstand in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begann mit einer Schrecksekunde für den FC. Bereits nach wenigen Augenblicken zappelte der Ball im Netz des FCK. Doch der Unparteiische entschied auf Abseits und so blieb es vorerst beim 2:0 für Güglingen. Diesen Weckruf schien das FC-Team aber gebraucht zu haben, denn in der Folge bestimmte die Mannschaft das Spiel und spielte sich nun auch immer wieder Möglichkeiten heraus. Mitte der zweiten Halbzeit war es dann so weit. Erik Rokitte besorgte den zu diesem Zeitpunkt völlig verdienten 1:2-Anschlusstreffer. Nun wackelte des Gastgeber aus Güglingen ganz gehörig und der FCK war drauf und dran auch den Ausgleich zu erzielen. Dass dies nicht der Fall war, ist nur mit fehlendem Glück zu erklären, denn der FCK tat alles dafür. So allerdings blieb es beim 2:1 für den TSV Güglingen und null Punkten für eine aufopferungsvoll kämpfende FC-Mannschaft, die zumindest einen Punkt verdient gehabt hätte.

Vorschau:
So. 04.12. um 14:00 Uhr
FCK – TGV Dürrenzimmern
Reserve um 12:15 Uhr

Am kommenden Sonntag empfängt der FCK zum letzten Spiel der Hinrunde den TGV Dürrenzimmern. Gegen den Tabellenvierten muss das FC-Team noch einmal alles geben, um etwas Zählbares heraus holen zu können. Doch mit der selben Einstellung wie gegen Güglingen sind hier auf jeden Fall drei Punkte drin. Zuvor bestreitet auch die FC-Reserve ihr letztes Hinrundenspiel. Zuschauer sind zu beiden Partien natürlich recht herzlich willkommen. Bitte beachten Sie die verfrühten Anstoßzeiten.

Erste: TSV Pfaffenhofen – FCK    3:4 

Zweite: TSV Pfaffenhofen – FCK  2:1

Nach vier sieglosen Spielen in Folge meldete sich der FC Kirchhausen mit einem 4:3-Erfolg in Pfaffenhofen in der Erfolgsspur zurück. Dabei war das Spiel in Pfaffenhofen an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten.

Die erste Halbzeit gehörte ganz klar dem FCK. Das FC-Team besann sich auf seine Stärken, ließ den Ball in den eigenen Reihen laufen und sorgte mit schnellen Vorstößen für Gefahr vor dem TSV-Gehäuse. Die 2:0-Halbzeitführung für den FC, durch Tore von Kevin Widowski, ging somit auch völlig in Ordnung. Doch das Spiel sollte erst in der zweiten Halbzeit so richtig in Fahrt kommen.

Denn der FCK ließ zu Beginn der zweiten Hälfte die Zügel etwas locker und dies wurde von den Hausherren eiskalt ausgenutzt. Nach Toren in der 55., in der 66. und in der 68. Spielminute waren die Gastgeber auf einmal mit 3:2 in Front und die Partie schien dem FCK zu entgleiten. Doch dieses Mal ließ das FC-Team die Köpfe nach dem Rückstand nicht hängen und nur drei Minuten nach der Führung der Hausherren konnte Sergej Müller zum 3:3 ausgleichen. Das Spiel wurde nun zunehmend hitziger. In der Folge kassierte der TSV Pfaffenhofen eine gelb-rote Karte und stand so nur noch zu zehnt auf dem Feld. Dies war der Knackpunkt der Partie, denn nun war der FC Kirchhausen wieder klar spielbestimmend. Allerdings dauerte es noch bis zur 82. Spielminute bis Sergej Müller den FCK wieder in Führung brachte, welche dann auch über die Zeit gebracht werden konnte.

Zuvor musste die FC-Reserve die erste Saisonniederlage hinnehmen. Mit einer völlig zusammengewürfelten Mannschaft, zum Teil bestehend aus A-Jugend-Spielern, AH-Spielern und bereits Inaktiven verlor die Zweite gegen den TSV Pfaffenhofen mit 2:1. Den Treffer für den FCK erzielte dabei Paul Schulz.

Vorschau:
So. 13.11. um 14:30 Uhr
FCK – TSV Massenbach
(Reserve um 12:45 Uhr)
Bilder finden Sie in der Galerie

FCK – SV Schluchtern II   2:2

Zwei Punkte verschenkte der FC Kirchhausen am Feiertagsspiel vergangenen Dienstag gegen den SV Schluchtern II. Trotz vieler hochkarätiger Chancen kam der FCK nicht über ein ärgerliches 2:2 hinaus.

Beide Mannschaften fanden in der Anfangsphase nicht wirklich in die Partie. Das Spiel war geprägt von vielen schnellen Ballverlusten und wenigen Torraumszenen. So fiel das 1:0 durch Sergej Müller auch völlig aus dem Nichts. Doch das Tor wirkte wie ein Weckruf für beide Teams, die nun deutlich aktiver wurden. Der FCK versuchte das Spiel an sich zu reißen und schnell den zweiten Treffer nachzulegen. Die Gäste hingegen versuchten mit Kontern den Ausgleich zu erzielen. Als Serdar Yürekli das 2:0 nachlegte, schien alles zu Gunsten des FC zu verlaufen, doch nur wenige Minuten später gelang dem SV Schluchtern II der Anschlusstreffer und somit blieb das Spiel zur Halbzeit völlig offen.

Nach dem Seitenwechsel kam der FCK wacher aus den Kabinen und übernahm die Spielkontrolle. Immer wieder spielten sich die Hausherren hochkarätige Chancen heraus, doch die Chancenauswertung blieb mangelhaft, der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Wie es richtig geht zeigten die Gäste. Mit einer ihrer wenigen Chancen in der zweiten Hälfte erzielte der SV Schluchtern II den Ausgleich und schaffte es auch dieses Ergebnis über die Zeit zu retten. Für den FCK bleibt ein Punkt und eine gefühlte Niederlage vom Feiertagsspiel am Dienstag.

TG Böckingen – FCK   3:0

Am Sonntag war der FCK zu Gast beim Tabellenführer aus Böckingen. Die Partie, die vor dem Anpfiff so viel versprochen hatte, blieb weit hinter allen Erwartungen zurück. Nicht nur der FC Kirchhausen spielte weit unter seinen Möglichkeiten, auch der Gastgeber zeigte keinen guten Fußball. Allerdings war der Spitzenreiter deutlich effektiver. Bereits nach 3 Minuten gingen die Hausherren nach einer Unachtsamkeit der FC-Defensive mit 1:0 in Führung. In der Folge war der FC spielbestimmend. Jedoch konnte sich das FC-Team nicht gegen die Abwehrreihe der Böckinger durchsetzen. Die Gastgeber agierten hauptsächlich mit vielen weiten Bällen und waren eigentlich nur per Standard gefährlich. Doch genau nach einem solchen landete der Ball in der 33. Minute abermals im Netz des FCK. Mit dem 2:0-Zwischenstand ging es dann auch in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel flaute das Spielniveau noch weiter ab. Als der Gastgeber in der 59. Minute noch das 3:0 erzielte war die Moral des FCK endültig gebrochen. Und damit blieben die drei Punkte an diesem Sonntag beim Tabellenführer in Böckingen.

Vorschau:

Dienstag 01.11.16 um 14:30

FC Kirchhausen - SV Schluchtern II

Aktive Erste: TSV Cleebronn – FCK 2:1

Zweite: TSV Cleebronn – FCK 1:2

Nichts zu holen gab es für den FC Kirchhausen beim drittplatzierten TSV Cleebronn. In einem niveauarmen Spiel unterlag das FC-Team den Zabergäuern mit 1:2. Beide Mannschaften taten sich extrem schwer in die Partie zu kommen und so spielte sich die erste Halbzeit weitestgehend im Mittelfeld ab. Das Spiel war geprägt von vielen Ballverlusten und bot kaum klare Aktionen. Und da weder der FCK noch die Hausherren eine der wenigen Torchancen in etwas Zählbares umsetzen konnten ging es torlos in die Kabinen. Den Beginn der zweiten Halbzeit verschlief der FCK komplett, was auch prompt mit dem 1:0 für die Gastgeber bestraft wurde. In der Folge investierte das FC-Team mehr und erarbeitete sich mit großem Aufwand den 1:1-Ausgleichstreffer durch Kevin Widowski in der 68. Minute. Doch die Freude für den FC währte nur kurz, denn bereits mit dem direkten Gegenangriff stellte der TSV Cleebronn in der 69. Spielminute die Führung wieder her. In den restlichen 20 Minuten passierte nicht mehr viel. Keine der beiden Mannschaften schien die zündende Idee zu haben und da der FCK auch aus einem Feldverweis für die Cleebronner und der dadurch entstandenden Überzahlsituation kein Kapital schlagen konnten blieben die drei Punkte an diesem Sonntag in Cleebronn. Etwas besser lief es da zuvor bei der FC-Reserve. Auch die angespannte Personalsituation brachte die Zweite nicht von der Siegesstraße ab und so kam das Team durch Tore von Tobias Liebisch und Henrik Wölfel zum vierten Sieg im vierten Spiel und das obwohl die FC-Reserve ab der 70. Minute nur noch zu zehnt auf dem Feld stand.

Vorschau:

So. 23.10. um 15:00 Uhr

FCK – FSV Schwaigern

Am kommenden Sonntag ist der Aufsteiger aus Schwaigern zu Gast in Kirchhausen. Der FSV startete erstaunlich gut in die Saison und befindet sich momentan etwas überraschend auf dem zweiten Tabellenrang. Dies sollte Warnung genug für den FCK sein den Aufsteiger nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Ein Sieg ist Pflicht um den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten. Zuschauer sind natürlich recht herzlich willkommen.

Bezirkspokal 2. Runde

TSG Heilbronn – FCK   2:0

In der zweiten Runde des Unterländer Bezirkspokals musste sich der FC Kirchhausen der TSG Heilbronn mit 2:0 geschlagen geben. In einem insgesamt niveauarmen Spiel gewann der Gastgeber aus Heilbronn völlig verdient.

Der FCK kam etwas besser in die Partie und hatte in der Anfangsphase die besseren Möglichkeiten. Doch alle Torchancen, inklusive einem Foulelfmeter, wurden vergeben, womit verpasst wurde in Führung zu gehen. Nach ca. 15 Minuten kamen die Hausherren besser ins Rollen und übernahmen die Kontrolle über das Spiel. Während der FCK zunehmend die Ordnung verlor, erspielten sich die Heilbronner immer wieder gute Möglichkeiten. Doch auch die TSG vergab ihre Chancen zunächst und so ging es torlos in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel versäumte es das FC-Team die Spielordnung wiederzufinden und gab das Spiel damit völlig aus der Hand. Die TSG Heilbronn war nun klar überlegen und konnte in der zweiten Hälfte auch zwei ihrer klaren Torchancen verwerten. Dass das Spiel nur mit 2:0 verloren ging war vor allem der guten Reaktionsfähigkeit von FC-Keeper Sven Göggelmann zu verdanken, der zahlreiche gute Chancen der Hausherren vereitelte und damit eine höhere Niederlage verhindern konnte.

Damit verabschiedet sich der FCK in der zweiten Runde aus dem Bezirkspokal und muss sich nun deutlich steigern, um am kommenden Wochenende zu Hause gegen Türkücü Eibensbach in der Kreisliga A3 wieder zu punkten. Ein großer Dank gebürt den A-Jugendlichen Sahin Baltalioglu und Julian Migge, welche uns gegen die TSG Heilbronn tatkräftig unterstützt haben.

Vorschau:
So. 09.10. um 15:00 Uhr
FCK – Türkgücü Eibensbach
(Reserve um 13:15 Uhr)

Erste: TSV Niederhofen – FCK   0:4

Zweite: TSV Niederhofen – FCK   4:5

Einen souveränen Sieg konnte der FC Kirchhausen vergangenen Sonntag in Niederhofen feiern. Der FCK gewann völlig verdient mit 4:0 und bleibt damit auf dem fünften Tabellenplatz in Lauerposition. 

Das Spiel gegen die Hausherren aus Niederhofen begann mit einer Schrecksekunde für das FC-Team. Bereits nach wenigen Spielminuten zappelte der Ball im Netz von FC-Keeper Sven Göggelmann, doch der über die gesamte Spielzeit hinweg absolut souverän agierende Schiedsrichter entschied auf Abseits. Diesen Weckruf schien der FCK gebraucht zu haben, denn ab diesem Zeitpunkt lief das Spiel nur noch in eine Richtung. In der 12. Minute war es dann Daniel Jäger, der den Ball ganz cool flach ins lange Eck einschob und den FC so mit 1:0 in Führung brachte. Und auch nach dem Führungstreffer war Einbahnstraßenfußball angesagt. Die Gastgeber wurden zunehmend in die Defensive gedrängt und konnten sich kaum noch Entlastung verschaffen. Nach vorne lief beim TSV Niederhofen gar nichts, denn alles was über die Mittellinie kam, wurde von der völlig sicher stehenden FC-Viererkette um Artem Schreivogel, Danjel Lukic, Justin Ehmann und Alex Gärtner eiskalt abgefangen, die damit ihrem Schlussmann Sven Göggelmann einen nahezu arbeitslosen Sonntag bescherten. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit erhöhte der FC Kirchhausen durch Serdar Yürekli noch auf 2:0 und sorgte so für ein wenig Sicherheit.

Nach dem Seitenwechsel erwartete eigentlich jeder einen Sturmlauf der Hausherren, doch dieser blieb aus. Im Gegenteil, der FCK behielt die absolute Kontrolle über das Spiel und erarbeitete sich mit einigen guten Kombinationen immer wieder gute Torchancen. In der 65. und 69. Spielminute sorgten dann Daniel Jäger mit seinem zweiten Treffer und Sergej Müller für klare Verhältnisse und sichterten die hochverdienten drei Punkte für das FC-Team, dessen einziges Manko die Chancenverwertung war, denn auch ein 8:0 wäre möglich und verdient gewesen.

Zuvor erarbeitete sich die FC-Reserve im zweiten Spiel den zweiten Sieg. Gegen den TSV Niederhofen gewann die zweite mit 5:4 und hat nun sechs Punkte auf dem Konto. Denoch ist hier eine Leistungssteigerung erforderlich um im Rennen um die meisterschaft mitmischen zu können. Torschützen für den FCK in Niederhofen waren Tobias Liebisch (3x), Denis Aljoschin und Marc Gärtner.

Vorschau:
So. 09.10. um 15:00 Uhr
FCK – Türkgücü Eibensbach
(Reserve um 13:15 Uhr)

Am kommenden Sonntag (02.10.) ist der FCK spielfrei. Damit geht es erst in zwei Wochen weiter mit dem Heimspiel gegen Türkgücü Eibensbach. Die Gäste sind überraschend gut in die Saison gestartet und stehen momentan auf dem zweiten Tabellenplatz. Eine harte Nuss also für den FCK, doch mit der Leistung des letzen Wochenendes sind auf jeden Fall drei Punkte drin.

Zuvor darf auch die FC-Reserve nochmal ran und visiert den dritten Sieg im dritten Spiel an. Zuschauer sind zu beden Spielen natürlich wie immer recht herzlich willkommen.

FCK – TSV Botenheim II   3:1

Weitere drei Punkte konnte der FC Kirchhausen am vergangenen Sonntag einfahren. Durch den Sieg gegen die zweite Mannschaft des Bezirksligisten aus Botenheim kletterte die Elf von Trainer Hanspeter Göggelmann auf den fünften Tabellenrang.Der FCK begann sehr schwungvoll. Und so war das frühe 1:0 durch Kevin Widowski in der 4. Spielminute nur folgerichtig. In der Folgezeit versäumte es das FC-Team allerdings seine zahlreichen guten Chancen zu Treffern umzumünzen und so fand der Gast aus Botenheim über den Kampf zurück in die Partie und konnte das Spiel ausgeglichen gestalten. In der 39. Minute schließlich wurde die mangelnde Chancenverwertung des FCK bestraft. Der TSV Botenheim II glich aus zum 1:1. Mit diesem Zwischenstand ging es dann auch in die Kabinen.Nach dem Seitenwechsel zeigte sich zunächst das gleiche Bild. Der FC Kirchhausen hatte die besseren Chancen und war den Gästen spielerisch überlegen. Der TSV Botenheim aber hielt über den Kampf sehr gut dagegen und hielt die Partie somit offen. Der 2:1-Führungstreffer in der 52. Minute durch Kevin Widowski per Kopf ließ die Zuschauer kurz durchatmen und hoffen, dass das Spiel nun in die richtige Richtung verlaufen würde. Als die Gäste kurze Zeit später auch noch eine gelb-rote Karte hinnehmen mussten und somit nur noch zu zehnt auf dem Feld standen konnte man meinen nun würde schnell alles klar sein. Wer dies jedoch dachte sah sich getäuscht. Zwar war der FC weiter das bessere Team, doch die Botenheimer hielten weiter gut dagegen und die Partie offen. Erst in der 89. Minute machte Patrick Schulz mit dem 3:1 den Sack endgültig zu und bescherte dem FCK somit einen Dreier am Sonntag.

Vorschau:
So. 25.09. um 15:00 Uhr
TSV Niederhofen – FCK
(Reserve um 13:15 Uhr)

Kommenden Sonntag reist der FCK zum Prestige-Duell nach Niederhofen. Gegen die Gastgeber aus dem Zabergäu wird immer um jeden Meter gekämpft und so können sich auch dieses mal die Zuschauer auf ein enges und hart umkämpftes Spiel freuen. Zuvor will die FC-Reserve noch den zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel einfahren. Mitreisende Zuschauer sind selbstverständlich herzlich willkommen und gerne gesehen.