MENU

FCK II     -              SGM Eisesheim II                             5:3

Im Spitzenspiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Obereisesheim zeigte unser Team eine spielerisch und kämpferisch überzeugende Leistung und zwang den favorisierten Gast letztlich verdient mit 5:3 in die Knie. Von Beginn an entwickelte sich ein packendes Spiel bei dem beide Teams viel Respekt voreinander zeigten. Es dauerte bis zur 12. Minute ehe die Gäste per Fernschuß in Führung gingen. Fast im Gegenzug gelang unserer Mannschaft der wichtige Ausgleich. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit konnte der Tabellenführer wieder in Führung gehen. Als dann nur zwei Minuten nach dem Wechsel der Gast die Führung auf 1:3 ausbaute, schien das Spiel entschieden. Doch zwei Treffer innerhalb kurzer Zeit für den FCK machten das Match schnell wieder offen. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Beide Teams hatten gute Chancen. Eine davon konnte unser Team kurz vor Spielende zum vorentscheidenden Treffer zum 4:3 nutzen. Viel umjubelt war dann der letztlich entscheidende Strafstoß in der Schlußminute der den 5:3-Erfolg unserer stark spielenden Mannschaft bedeutete. Nach dem letzten Spieltag der Herbstrunde stehen wir nun punktgleich mit Obereisesheim auf Platz 1 der Tabelle. Neben dem zweitstärksten Sturm der Liga gilt ein Lob auch unserem Torwart Noel und seiner Abwehr die mit nur 15 Gegentoren in fünf Spielen die stärkste Defensive stellten.

Es spielten: Noel-Diego Gärtner, Jonas Höllwarth, Elia Hado, Cedric Nachtmann (2), Heiko Wirag,  Abgar Durmaz , Lukas Bihlmaier (3), Mateo Hohenberger-Sanchez, Sophie Wörner, Marlon Scherer.

TSV Biberach                     -              FCK II                     4:10

Einen zweistelligen Derbysieg feierte unsere EII vergangenen Samstag beim Auswärtspiel in Biberach. Nach verschlafenem Beginn – nach zehn Spielminuten lagen wir mit 1:2 zurück – kam unser Team immer besser ins Spiel und drehte mit schön herausgespielten Toren das Spiel bis zur Halbzeit auf 4:2 zu unseren Gunsten. Nach dem Wechsel ging es zunächst wieder hin und her. Zwei Tore auf beiden Seiten führten zum Zwischenstand von 6:4 für den FC. In der Schlussphase zog  unser Team nochmals an, spielte wunderschön zusammen und eilte Tor für Tor auf 9:4 davon. Der letzte Treffer blieb Sophie Wörner vorbehalten die mit Ihrem ersten E-Jugend-Treffer für den umjubelten 10:4-Endstand sorgte.

Am kommenden Samstag findet das letzte Rundenspiel gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer aus Obereisesheim statt. Spielbeginn ist um 11.45 Uhr.

Es spielten: Noel-Diego Gärtner, Jonas Höllwarth, Elia Hado, Cedric Nachtmann (3), Kirill Valokhin,  Abgar Durmaz , Lukas Bihlmaier (4), Mateo Hohenberger-Sanchez (2), Sophie Wörner (1), Marlon Scherer.

FCK II     -     TSG Heilbronn III                      9:1

Nach der Auftaktniederlage in Leingarten kam unsere EII im zweiten Spiel zuhause gegen die TSG Heilbronn III zu einem ungefährdeten 9:1-Erfolg. Zunächst sah es danach aber nicht aus. Denn nach fünf Spielminuten gingen die Gäste überraschend in Führung. Unser Team hatte bis dahin schon drei Großchancen vergeben. Zweimal standen dabei Pfosten und Latte im Weg. Nach 13 Spielminuten war dann aber der Bann gebrochen. Mit einem Doppelschlag ging unser Team in Führung und baute diese bis zur Halbzeit auf 4:1 aus. Nach der Pause gab es wieder die gleichen Anlaufschwierigkeiten ehe in der 33. Minute der Torreigen wieder eröffnet wurde. Kontinuierlich wurde die Führung bis zum Spielende auf 9:1 ausgebaut.

Es spielten: Noel-Diego Gärtner, Jonas Höllwarth, Heiko Wirag, Elia Hado, Cedric Nachtmann (4), Kirill Valokhin (1), Abgar Durmaz , Lukas Bihlmaier (3), Mateo Hohenberger-Sanchez (1).

FCK II     -     SV Heilbronn a. L. II                 8:0

Auch unser drittes Saisonspiel endete mit einem deutlichen Heimerfolg, dieses Mal gegen die zweite Garnitur des SV Heilbronn am Leinbach. Wieder benötigte unsere Mannschaft einige Minuten und Chancen bis das wichtige 1:0 im Kasten war. Ab der 15. Minute ging es dann aber ganz schnell. Innerhalb von sechs Minuten bauten wir die Führung auf 5:0 aus. Nach dem Seitenwechsel bekam der Gast zunächst etwas Oberhand ohne unser Tor jedoch ernsthaft zu gefährden. In den Schlußminuten schraubte unser Team dann das Ergebnis mit schön heraus gespielten Toren auf 8:0 hoch. Toll für unseren Keeper Noel, sowie unsere gesamte Abwehr, dass die Null des Gegners bis zum Spielende Bestand hatte.

Es spielten: Noel-Diego Gärtner, Jonas Höllwarth, Sophie Wörner, Elia Hado, Cedric Nachtmann (4), Kirill Valokhin, Abgar Durmaz , Lukas Bihlmaier (1), Mateo Hohenberger-Sanchez (2), Julian Glasauer, Marlon Scherer (1).

SV Leingarten II – FCK II                7:5

Vergangenen Samstag absolvierte unsere E2 ihr erstes Saisonspiel in Leingarten. Zwei völlig unterschiedliche Spielhälften führten am Ende zu einem verdienten 7:5-Erfolg für die Gastgeber. Zunächst sah es so aus als hätten unsere Spieler die Umstellung vom F-Jugend-Fußball (5 gegen 5 – Spieldauer 10 Minuten) zum E-Jugendfußball (7 gegen 7 – 2x25 Minuten) gut verkraftet. Denn anfänglich wurde der Gegner förmlich überrollt. 4:1 lagen wir nach schön herausgespielten Toren in Front. Was vom Gastgeber aufs Tor kam hielt Keeper Noel Gärtner bravourös. Noch kurz vor der Pause konnte Leingarten aber auf 2:4 verkürzen. Nach der Pause verlor unser Team unerklärlicherweise völlig den Faden und kassierte nun Tor um Tor. Man merkte den Spielern nun an, dass sie, mit nur einem Auswechselspieler angetreten, kräftemäßig nichts mehr zuzusetzen hatten. Beim Stand von 6:4 keimte nach dem Anschlußtreffer zum 6:5 zwar nochmals Hoffnung auf. Doch ein etwas umstrittener Neunmeter sorgte letztlich für die Entscheidung zugunsten der Gastgeber. Schließlich stand eine zwar verdiente, aber aufgrund des Spielverlaufs auch vermeidbare Niederlage zu Buche. Kommenden Samstag kann im Spiel gegen die TSG Heilbronn III auf heimischen Rasen die Niederlage bereits wieder korrigiert werden. Spielbeginn ist um 11.45 Uhr.

Es spielten: Noel-Diego Gärtner, Jonas Höllwarth, Heiko Wirag, Elia Hado, Cedric Nachtmann, Kirill Valokhin, Abgar Durmaz (1), Lukas Bihlmaier (4).