MENU

FCK - Spfr Neckarwestheim
18.03.2016
Ergebnis: 8 : 5
Damen
Vizemeisterschaft erkämpft
Marianne Retzbach-Vogel ragt heraus
Alle am Erfolg beteiligt
Mit diesem Sieg haben die Damen schon einen Spieltag vor Rundenschluss die Vizemeisterschaft erspielt. Glückwunsch! So positiv fing das Match allerdings nicht an, denn gleich beide Eingangsdoppel wurden abgegeben. Doch dann begann die große Aufholjagd, angeführt von unserer Nummer eins, Marianne Retzbach-Vogel, die all ihre drei Einzel gewann. Sie kommt nun auf eine beeindruckende Gesamtbilanz von 21:5 Siegen, in der Rückrunde sogar von 11:1. Wirklich großartig! Auch Susanne Siebert-Senghaas spielte mit zwei Siegen groß auf. Erst in der Rückrunde ins Team gerückt, kann sich ihre Bilanz von 9:2 wirklich sehen lassen. Sehr gefallen konnte auch Karin Senghaas, unsere Nummer zwei, mit zwei feinen Erfolgen. Den Sieg schließlich rundete Rebekka Auer mit ihrem Erfolg im Einzel ab. Ein wichtiger Garant für den Gewinn der Vizemeisterschaft war auch Gaby Germann, die in diesem Match nicht mitwirkte. Auch Jenny Panteleit holte wichtige Punkte, kümmerte sich in der Rückrunde aber natürlich um ihren Nachwuchs zuallererst. Zum letzten Spiel dieser Runde reisen die Damen am 9.4. nach Weinsberg. Zum Abschluss wünschen wir den Damen einen weiteren Erfolg!!

 

FCK - TSV Meimsheim II
04.03.2016
Ergebnis: 8 : 3
Damen
Susanne Siebert-Senghaas ragt heraus
Zweiten Platz gefestigt
Ein klarer Sieg gegen Meimsheim, der durch den Erfolg im Doppel von Gaby Germann/Rebekka Auer eingeleitet wurde. In den Einzeln spielte Susanne Siebert-Senghaas groß auf, denn sie gewann all ihre drei Einzel sehr sicher. Auch Marianne Retzbach-Vogel und Gaby Germann ließen sich nicht lumpen, denn ihre jeweils zwei Siege können sich echt sehen lassen! Damit haben die Damen den zweiten Tabellenplatz untermauert und erwarten erst am 18.3. den Tabellenletzten aus Neckarwestheim. Da hoffen wir auf einen weiteren Sieg!

 

FCK II - TG Böckingen II
24.01.2016
Ergebnis: 9 : 2
Damen
Überragendes Spitzenpaarkreuz
Patrick Götter und Eberhard Frankenreiter lassen es krachen
Topbilanzen: Patrick Götter 17:3, Frank Schmidt 12:1
Tabellenführung ausgebaut
Mit einem in dieser Höhe nie erwarteten Kantersieg baute die Zweite ihre Tabellenführung aus, denn der Tabellenzweite Stetten unterlag Massenbachhausen knapp. Als potentieller Abstiegskandidat gehandelt, steht nun die Zweite mit 4 Zählern Vorsprung ganz souverän an der Tabellenspitze. Schaut man sich die Einzelbilanzen an, so sieht man leicht, wem dies zu verdanken ist. Patrick Götter, unsere Nummer eins, ist mit einer Bilanz von 17:3 Siegen der beste Spieler der gesamten Klasse. Eberhard Frankenreiter, unsere Nummer zwei, steigert sich sensationell von Spiel zu Spiel und ist daher in den letzten Begegnungen nicht zu bezwingen. Hut ab vor seinem ausgefuchsten Spiel. Im mittleren Paarkreuz agieren Dietmar Senghaas und Adrian Hönig auf hohem Niveau. Dietmar hat sein Defensivspiel enorm verbessert und kommt deshalb mit seinen Vorhandtopspins fast immer durch. Eine enorme Entwicklung hat Adrian Hönig durchgemacht und sich somit zu einem feinen Punktgaranten im mittleren Paarkreuz entwickelt. Und da ist dann ja noch Frank Schmidt. Er ist im dritten Paarkreuz praktisch unbesiegbar, was seine Bilanz von 12:1 Siegen auch deutlich zum Ausdruck bringt. Zu Beginn des Matches gegen Böckingen sah es gar nicht nach einem so deutlichen Erfolg aus, denn zwei der drei Doppel konnten erst im Entscheidungssatz gewonnen werden. Punkte holte unser nun seit etlichen Spielen ungeschlagenes Einserdoppel Eberhard Frankenreiter/Dietmar Senghaas und auch das Doppel Roland Mader/Frank Schmidt steuerte durch den Sieg im fünften Satz einen wichtigen Zähler bei. Toll wie unser Spitzenduo Patrick Götter und Eberhard Frankenreiter aufspielte. Patrick hatte überhaupt keine Mühe mit seinen Gegnern und Eberhard Frankenreiter schlug zum ersten Mal die Nummer eins der Böckinger, der bis dato erst 2 Spiele verloren hatte. So holten beide je 2 Einzel im vorderen Paarkreuz. In der Mitte ließ Dietmar Senghaas überhaupt nichts anbrennen, auch sein zweites Einzel hatte er schon gewonnen. Dieses Match kam aber nicht mehr in die Wertung, weil da das Spiel schon entschieden war. Auch Adrian Hönig unterstrich seine tolle Form und hatte bei seinem Sieg keinerlei Mühe. Auch er kam nur einmal zum Einsatz. Dass dann Frank Schmidt in seinem einzigen Einzel nichts anbrennen ließ, war fast schon Routine. Die Zweite greift erst wieder am 13.2. in den Spielbetrieb ein und da sollte in Talheim gegen den Tabellenletzten bei der derzeitigen Form der ersten Fünf doch ein Sieg gelingen. Dennoch ist volle Konzentration gefordert.

 

NSU Neckarsulm V - FCK
22.01.2016
Ergebnis: 3 : 8
Damen
Marianne Retzbach-Vogel ragt heraus
Susanne Siebert-Senghaas mit zwei Siegen
Unsere Nummer eins, Marianne Retzbach-Vogel, hatte mal wieder einen Sahnetag erwischt und führte mit ihrer herausragenden Leistung das Team zu einem sicheren Auswärtserfolg in Neckarsulm. Sie gewann nicht nur all ihre drei Einzel sehr sicher, sondern sie steuerte mit ihrem Einsatz einen weiteren Sieg im Doppel bei, an der Seite von Karin Senghaas. Marianne hat mit diesen drei Siegen nun eine stolze Bilanz von 14:5 aufzuweisen. In ihrem erst zweiten Einsatz nach langjähriger Abstinenz vom Tischtennis steuerte Susanne Siebert- Senghaas gleich zwei feine Punkte bei. Erfreulich ist, dass alle Spielerinnen am Gesamterfolg beteiligt waren. So gewannen Karin Senghaas und die erst zu Saisonbeginn zum Team gestoßene Rebekka Auer jeweils ein Einzel. Durch diesen Erfolg hat das Team den zweiten Tabellenplatz erobert. So kann es weitergehen!

 

FCK - TSV Erlenbach
16.01.2016
Ergebnis: 2 : 8
Damen
Comeback von Susanne Siebert-Senghaas
Tabellenführer zu stark
Ist das Ergebnis auch nicht so freundlich, umso mehr gefällt nach doch schier unendlich lange erscheinenden Jahren das Comeback von Susanne Siebert-Senghaas, das die Teamstärke unseres Damenteams deutlich erweitert, sodass es in Zukunft keinen Personalengpass mehr geben sollte. Im ersten Match der Rückrunde erwies sich der Tabellenkrösus als zu großer Brocken. Unsere Spitzenspielerin Marianne Retzbach-Vogel holte ein Einzel. Da war es doch gleich toll, dass sofort in ihrem ersten Match auch Susanne Siebert-Senghaas ein Ausrufezeichen setzen konnte und mit einem Sieg glänzte.

 

TSV Meimsheim II - FCK
26.11.2015
Ergebnis: 2 : 8
Damen
Alle am Sieg beteiligt
Karin Senghaas und Marianne Retzbach-Vogel zweifache Gewinnerinnen
Mit diesem klaren Auswärtserfolg beendeten unsere Damen die Vorrunde auf einem hervorragenden zweiten Platz. In Meimsheim konnten die Auftaktdoppel gewonnen werden. Dies gelang den Duos Marianne Retzbach-Vogel/Karin Senghaas und Gaby Germann/Rebekka Auer. Im Spitzenpaarkreuz steuerten Marianne und Karin jeweils zwei feine Siege bei. Gaby Germann und Rebekka Auer punkteten jeweils ein Mal, wobei es Rebekka vorbehalten blieb den Matchpunkt zu setzen. Mit dem zweiten Platz nach der Hinrunde haben die Damen eine erfreuliche Platzierung erreicht. Mit Zuversicht geht es nun im neuen Jahr in die zweite Hälfte.

 

Spfr. Neckarwestheim - FCK
13.11.2015
Ergebnis: 2 : 8
Damen
Alle trugen ihr Scherflein bei
Marianne Retzbach-Vogel, Karin Senghaas und Gaby Germann top
Mit strahlender Miene kamen unsere Damen nach dem in dieser Höhe nicht erwarteten Auswärtssieg nach Kirchhausen zurück. Nach den Eingangsdoppeln stand es Unentschieden, die Paarung Marianne Retzbach-Vogel/Karin Senghaas hatte obsiegt. Überhaupt die beiden: neben ihrem erfolgreichen Doppel spielten sie auch in den Einzeln im Spitzenpaarkreuz groß auf und sicherten sich dort jeweils zwei feine Siege. Aber auch Gaby Germann ließ sich in ihren Einzeln nicht lumpen und steuerte im zweiten Paarkreuz ebenfalls zwei Siege bei. Den Erfolg komplettierte unser Neuzugang Rebekka Auer mit ihrem Erfolg im Einzel. Nun haben die Damen ein Punktekonto von 6:4 aufzuweisen und gastieren am 26.11. in Meimsheim.

 

FCK - NSU Neckarsulm V
23.10.2015
Ergebnis: 8 : 2
Damen
Alle am Sieg beteiligt
Zu dem erhofft klaren Sieg kamen unsere Damen gegen Neckarsulm. Erfreulich, dass alle Spielerinnen ihren Teil zum Gesamterfolg beitrugen. Es begann mit einem Sieg im Doppel durch die Paarung Marianne Retzbach-Vogel/Karin Senghaas. Marianne gewann im Spitzenpaarkreuz zwei Einzel, Karin eines. Im zweiten Paarkreuz ließen sich Gaby Germann und Rebekka Auer mit je zwei Erfolgen auch nicht lumpen. Unser Neuzugang Rebekka Auer zeigte damit wiederum wie wertvoll sie für das Team ist. Nun geht es erst wieder am 13.11. in Neckarwestheim weiter.